Karotteningwercreme mit Balsamicowürfel

karotteningwercreme mit balsamicowürfel © Vivi D'Angelo foodfotografie münchenSuppen gehe ich ja meist aus dem Weg. Aus irgendeinem mir unerklärlichen Grund kaue ich mein Essen lieber, als es zu schlürfen (weswegen sich auch meine Begeisterung für die oh-so-trendigen Smoothies in Grenzen hält). Allerdings hatte ich mal vor einer halben Ewigkeit eine ziemlich spannende, kulinarische Begegnung. Eine strahlend orangefarbene Karottencreme schmunzelte mich aus dem Internet an, noch dazu geschmückt durch einen tiefschwarz schimmernden, geheimnissvollen „Balsamico-Eiswürfel“. Das war irgendwann zu Unizeiten, und ich erinnere mich noch, besagtes Süppchen für Gäste gekocht zu haben. Ich selbst verliebte mich dabei in das Endergebnis, kassierte noch dazu fettes Lob ein – und kochte das Ding nie wieder. Ein Sommerflirt, quasi, dem dann sofort wieder der graue, suppenlose Alltag folgte.

Höchste Zeit also, im Zuge der heuer unternommenen Wiedereroberung meiner Kochkünste den flüssigen Mahlzeiten eine zweite Chance zu geben: Das vor viel zu langer Zeit verlegte Rezept habe ich aus dem Gedächtnis nachgebaut – Glitzerwürfel inklusive.

balsamicowürfel für karotten ingwer creme © Vivi D'Angelo foodfotografie münchen

Um mich bloß nicht allzu abrupt an den „Konsistenzmangel“ einer Suppe heranzutasten, wurden meine kunterbunten Zutaten dieses Mal nur wenig püriert. Wer seine Suppe also etwas samtiger möchte, der schwingt den Mixerstab noch ein paar zusätzliche Runden um den Kochtopf und fügt eventuell etwas mehr Flüssigkeit hinzu. Here we go:

Karotteningwercreme mit Balsamico-Eiswürfel (für 4 Personen) :

  •  2 Schalotten
  • ein etwa 3 cm großes Stück Ingwer
  • 4-6 mittelgroße Möhren
  • 1/2 Glas (etwa 0,5 dl) Weißwein
  • 1-2 Gläser (also 1,5-2 dl) Gemüsebrühe
  • 2 Gläser (2 dl) Orangensaft
  • Salz & Pfeffer
  • (guten Balsamicoessig und etwas Wasser für den Balsamicowürfel)

Am Tag davor: Den Balsamicowürfel zubereiten, indem man eine Mischung aus Wasser und Balsamicoessig (1:1) in einen Eiswürfelbehälter gießt und ins TK-Fach stellt. Natürlich muss es nicht zwingend eine Würfel sein. Wozu gäbe es denn sonst Eiswürfelformen die aussehen wie kleine Gehirne?

Die Schalotten zerkleinern, mit etwas Olivenöl in einem Topf anbraten. Kurz danach den klein gehackten Ingwer und die zerstückelten Möhren dazugeben, diese ein paar Minuten lang mit anbraten, dann mit dem Weißwein ablöschen. O-Saft und Brühe hinzugeben, den Topf zudecken und ungefähr 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Wenn die Möhren durch sind, püriert man die Suppe mit einem Stabmixer.

Mit reschem Brot servieren – oder noch besser: Brot vom Vortag in dünne Scheiben schneiden, in der Pfanne mit wenig Öl knusprig anrösten und dazu reichen. Der glamouröse Würfel wird dabei ganz zum Schluss in die Karottencreme gesetzt. Er hat eben ein kurzes, aber bewundernswertes Leben.

karotteningwercreme mit balsamicowürfel © Vivi D'Angelo foodfotografie münchen (3)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s